14.02.2019

Für eine buntere Basketballlandschaft

Besuch der Dudes Ladies beim Rollstuhlbasketballverein Hannover United

Von hinten nach vorn: Die Janne, die Ronja und die Thea

Bei schönstem Wetter sind die Mädels der Dudes Ladies am vergangenen Samstag aufgebrochen, um die Spieler und Spielerinnen des Rollstuhlbasketballvereins Hannover United tatkräftig anzufeuern und zu unterstützen.  Auch wenn das erste Spiel der Hannover United 3 gegen RSG Langenhagen trotz anfänglicher Führung verloren wurde, war die Stimmung unter den Fans dem Wetter entsprechend gut. Der Endspielstand lautete 29:35 für den RSG Langenhagen. Unterschiedlichste Beeinträchtigungen auf und neben dem Spielfeld bereicherten die Teams und alle Anwesenden und wir wurden Augenzeugen von vielen schönen Spielzügen. So manches Team „auf Beinen“ kann sich bezüglich der Kommunikation innerhalb der Mannschaft, sicherlich noch eine Scheibe abschneiden.  

Nachdem das erste Spiel angefeuert wurde, erklärten sich vier von uns bereit, bei dem darauffolgenden Spiel MTV Braunschweig gegen RSG Langenhangen, das Kampfgericht zu übernehmen. Nach kurzer Einweisung in das Regelwerk absolvierten wir das Kampfgericht. Geleitet wurde das Spiel von zwei Schiedsrichtern, von denen einer ebenfalls im Rollstuhl saß. Das Spiel ging 34:40 für den RSG Langenhagen aus. Nach den beiden Spielen kam man bei einem Bier oder Kaffee noch mit dem Einen oder anderen näher ins Gespräch und insgesamt bleibt nach dem Ausflug zum Rollstuhlbasketball zu sagen: Sportarten wie Rollstuhlbasketball  für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen (Ja, es spielen auch Menschen mit, die nicht beeinträchtigt sind) stellen einen Ort dar, an dem Vielfalt aufeinander trifft und die Chance hat sich positiv zu entfalten. Der Spaß und die Freude am gemeinsamen Sporttreiben ist etwas, das uns alle zusammenschweißt. Wir von den Dudes Ladies haben uns fest vorgenommen, mal wieder vorbeizuschauen und die Mannschaften anzufeuern. Auch wenn das Wetter auf dem Rückweg des Ausflugs nicht mehr ganz so heiter war wie morgens, war es für uns Mädels eine tolle Erfahrung den Spielern und Spielerinnen der Hannover United einen Besuch abzustatten.

Abends erwartete uns dann noch eine Überraschung, als ein Spieler des RSG Langenhagen unserer Einladung folgte und gemeinsam mit den Düdinnen der Ladies 2 die erste Mannschaft anfeuerte. In diesem Sinne: Für mehr gemeinsames Supporten der Basketballvereine und die Bereitschaft zu sagen: „Ich schau einfach mal vorbei, ihr habt mich doch eingeladen!“ 

Bericht: Ronja :-)



29.01.2019

Das Ergebnis ist auch nur eine Zahl

Am Sonntag traten die Ladies 2 gegen die motivierten „Allen-ators“ (Grüße an Allen an dieser Stelle, dem Ex-DUDE !) aus Neustadt an.

Die Ladies hatten die Gegnerinnen gut in Erinnerung: In der Hinrunde musste man den geliebten rosa-Zettel, in einem hart umkämpften Spiel, leider bei den Neustädter Mädels lassen. Umso größer also der Wunsch die Mädels dieses Mal genauso frustriert nach Hause zu schicken. Nachdem die erste Damen der Ladies ein paar Stunden zuvor den TKH hatte alt aussehen lassen (Die Ladies 1 gewinnt beim TKH mit 33:76  ! ) war der Wunsch groß diesem Vorbild nachzueifern.

Coach Maik gab eine motivierende Ansprache und betonte, dass man sich auf sein eigenes Spiel konzentrieren solle. Motiviert, aber auch mit dem Bewusstsein, dass die Neustädter Mädels durchaus das Potential haben dem Spiel eine gewisse körperliche Note zu geben, startete die Starting Five in das Spiel und musste sich bereits nach wenigen Minuten von den Gegnern überlaufen lassen. Der Start des Spiels war verschlafen und so gingen die Neustädter mit über 20 Punkten in Führung. Das zweite Viertel lief besser für die Ladies, sodass die Düdinnen hier zeigen konnten, dass sie durchaus das Potential besitzen, mitzuhalten.

So kam es im zweiten Viertel einen Punktestand von 14:14, doch der Vorsprung aus dem ersten Viertel konnte nicht mehr aufgeholt werden. Die Neustädterinnen machten, getragen von dem Selbstbewusstsein, des ersten Viertels, ihrem Ruf alle Ehre: Sie trafen aus der Distanz, sie nutzen ihre teilweise enorme körperliche Überlegenheit und zogen durch die Zone. Es klatschte. Sie trafen. Die Dudes Ladies mussten sich so schon sehr früh geschlagen geben, da der deutliche Vorsprung nicht mehr aufzuholen war.

Aber ein Dude wäre nicht ein Dude, wenn er nicht bis zum Ende kämpfen würde. So versuchten die Ladies noch bis zum Ende zumindest den Abstand zu verringern. Das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen, das ist wohl allen bewusst. Deswegen gratulieren wir den Gegnerinnen aka „Alan-ators“ zu diesem Sieg und freuen uns schon darauf sie beim nächsten Mal, vielleicht in einer anderen Liga, vielleicht in anderer Konstellation erneut auf dem Feld begrüßen zu dürfen.

Samira (13), Toma (13), Simone (6), Berry (4), Ronja (2), Polina (2), Marieke (2), Thea



20.12.2018

Spielgedicht Ladies II gegen Lehrte

Am Vorabend des Spiel gegen Lehrter SV:

Morgen, Kinder, wirds was geben,
morgen werden wir uns freun!
Welch ein Jubel, welch ein Leben
wird in Dudes Dome sein!
Einmal werden wir noch wach,
dann ist das letzte Spiel dies‘ Jahr!

Wie wird dann die Halle ertönen
von dem großen Ladies-Gesang!
Natürlich viel schöner als die Fans
des letzten Spiels.
Vergesst, wie das Spiel gegen Hildesheim so war!
Morgen gewinnen wir das Spiel, oh ja!

Welch ein schöner Tag ist morgen!
Viele Körbe hoffen wir!
Uns`re lieben Trainer sorgen
lange, lange schon dafür.
O gewiss, wer sie nicht ehrt,
ist der ganzen Lust nicht wert!
...

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Sportlich, sportlich, traleralera!
Bald ist das letzte Spiel der Ladies II da,
Nah ist Triumph der Ladies, so nah!

Dann stelln sich die sechs Düdinnen in der Halle auf,
Der Dude Maik legt gewiss was drauf.
Lustig, sportlich, traleralera!
Bald treten sie gegen die Lehrte Damen, ja,
bald gewinnen sie das Spiel oh ja!

Endstand 73:19

Für die Ladies II spielten: Inga (19), Toma (18), Olga (16), Polina (10), Berry (8), Ronja (2).



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

© 2019 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover