09.10.2017

„Wilde Freude nimmt ein wildes Ende“

Die LINDEN DUDES Ladies 1 unterliegen beim ersten Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus Vörden (Nähe Osnabrück) nur sehr knapp.

Beim ersten Auswärtsspiel der Dudes Ladies 1 beim Aufsteiger TV Vörden, erinnerte die Trefferquote der Dudes in der ersten Halbzeit ein wenig an ein bockiges Kind – viel Hoffen und gutes Zureden, aber kaum ein Wurf von außen hatte so richtig Lust in den gegnerischen Korb zu fallen. Auf Seiten der Vördener klappte dies dafür umso besser. Aus jeder, noch so unmöglich scheinenden Position, landeten diese ihre Treffer und so endete das erste Viertel mit einem Punktestand von 14:8 für die Gegnerinnen.

Das zweite Viertel verlief punktetechnisch deutlich besser. Die beiden Centerinnen Erwes und Vogel konnten sich das eine oder andere Mal energisch durch die Zone tanken und ihre Gegenspielerinnen abschütteln. Leider erschien es teilweise, als wären die eigenen Spielsysteme schon wieder vergessen und die Centerinnen unter dem Korb nicht mehr existent, sodass anstatt eines schönen Zusammenspiels mehrere wilde Einzelaktionen zu einigen Fouls der Gegnerinnen führten. Der grausigen Trefferquote im Training zum Trotz, konnten die einen oder anderen Freiwürfe erfolgreich verwandelt werden, so dass die Dudes ihren Rückstand zur Halbzeit auf 27:22 verkürzten.

Am Anfang des dritten Viertels schien es, als sei das bockige Kind nun endlich schlafen gelegt worden – die Würfe fielen deutlich besser und ein gut herausgespielter Dreier von Pabst ermöglichte ein Verkürzen des Rückstandes auf nur noch drei Punkte, bis dann erneut das Chaos in der Offensive der Dudes die Oberhand gewann. Einige, viel zu früh genommene, Fehlwürfe und Unstimmigkeiten in der Aufstellung führten zu einer Ausbeute von nur 4 Punkten. Glücklicherweise lief es bei den Gegnerinnen ähnlich und so endete das dritte Viertel doch noch knapp mit 31:26 für die Vördenerinnen.

Im letzten Viertel gelang es den Dudes endlich ins Spiel zu finden und durch schöne Pick-and-Roll Aktionen und einen kessen Dreier von Katharina Vogel einen Gleichstand zu erzielen. Schlag auf Schlag ging es nun bis kurz vor Schluss, hart umkämpft wurde der eigene Korb und es hagelte interessante Fouls auf beiden Seiten. Bei einem Punktestand für 51:49 für den TV Vörden und einer restlichen Spielzeit von 5 Sekunden wurde schließlich der ultimative Schlachtplan eines überraschenden Dreiers von den Gegnerinnen vereitelt, sodass sich die Dudes Ladies letztendlich doch geschlagen geben mussten.

Als Fazit für dieses erste Spiel kann gesagt werden, dass noch einiges an Arbeit investiert werden muss bezüglich einer geordneten Offensive und einer besseren Abstimmung in der Defense, dennoch waren schon viele gute Ansätze zu erkennen und eine nur etwas (sehr viel) bessere Trefferquote sollte auf jeden Fall auch machbar sein. Zum Schluss sei nochmal herzlich unseren wertvollen Aushilfsspielerinnen Inga Schön und Katharina Vogel aus der Zweiten gedankt, ohne die dann zum Ende des Spieles die eine oder andere Spielerlunge wahrscheinlich doch noch kollabiert wäre.

Für die Linden Dudes spielten: Kim E. 9 Punkte (8/3 FW), Melina N. 4 (2/1), Inga P. 8 (2 3er), Philine S. 4, Inga S., Clara S. 1 (2/1), Katha V. 12 (4/3, 1), Jacky W. 11 (7/4, 1).



09.09.2017

LADIES I suchen noch Verstärkung

Du kannst was am Ball und hast Lust auf Regionalliga-Basketball? Dann melde Dich!

Mail an coach_d1[at]lindendudes.de.



04.04.2017

What happened in Osnabrück, stayed in Osnabrück

Dudes Ladies 1 gewinnen gegen BBC Osnabrück...

...das letzte Viertel 8:17. Auch wenn das Nachholspiel am Ende 63:38 für die Osnbrückerinnen ausging, waren die Gemüter der Ladies positiv gestimmt. Personell geschwächt fuhren 8 Dudes Ladies am vergangenen Sonntag Richtung Westen und erhofften sich keineswegs ein Wunder. Spielmacher Fiedler und Schoen sowie Center Raatz und Stevanovic, nicht zu vergessen links&rechts Außen Weber und Düker fehlten. Die freundliche Aushilfe von Alms und de Buhr aus der 2. Dudes-Riege kam da ganz gelegen.

Wie es zu den Zwischenständen von 21:4, 42:15 und 55:21 kam, war nicht gerade sehenswert, also erzählen wir auch lieber nichts darüber...

Aber im vierten Viertel dominierten sie wieder, die Dudes. Jeder holte sich noch einen Treffer ab, manche sogar zwei, wobei Hettwer&Gutting sogar ihr 5. Fouls einsammelten. Die Ladies hatten ihren Schwung gefunden...ich wette mit euch, dass sie spätestens im 6. Viertel das Spiel gedreht hätten (*Scherz*).
Nun war aber nach dem 4. Viertel Schluss, Schluss für dieses Spiel und Schluss für diese Saison.

Es spieltem für die Dudes: Alms 2, de Buhr (dnp), Erwes 11, Graber 3, Gutting 2, Hessler 9, Hettwer 5, A.Schön 6

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
© 2013 LINDEN DUDES e.V. | Postfach 910605 | 30426 Hannover