26.11.2018

Sonntagsspiel der Ladies I endet im "Debakel"

Sieg gegen SC Osterwieck 80:44

Zu diesem Sonntag gibt es 100te Überschriften, die die Ereignisse beschreiben würden. Hier eine kleine Auswahl mit Kurzberichten...

1. Sonntagsspiel der Ladies I endet im "Debakel" - Das "Debakel" ist eine urige Sportskneipe auf der Limmer Straße, in das die Ladies nach ihrem Sieg einflogen und prompt wieder rausgeschmissen wurden, weil noch Bundesliga lief und der bestellte Tisch noch nicht frei war. HAHAHAHAHAHEY!!!!

2. Ladies schießen (die) Vogel ab - Katharina Vogel verlässt die Dudes und zieht zurück in ihre Heimat gen Süden. Liebe Katha, wir werden deine immer ehrliche und akzentfreie Art sehr vermissen ;-) und wünschen dir auf all deinen Wegen immer den best möglichen Erfolg!

3. Osterwieckerin muss Krankenhaus in Hannover besuchen - Im letzten Viertel stießen zwei Spielerinnen zusammen, dabei brach sich die Osterwieckerin die Nase und wurde per Krankenwagen-Taxi ins Krankenhaus gebracht. In diesem Sinne wünchen wir ihr alles Gute!

4. 10:0 Blitzstart überrascht Anhaltiner- Nach 3 Minuten und 10 ganz schnellen Punkten von Randi und Lina brauchte Osterwieck eine Auszeit zum Sammeln und Ordnen. Danach lief es dann auch beim SC besser und schenkten den Ladies insgesamt 4 Dreier ein. Das war aber auch die einzige Schwachstelle der Dudes Ladies. Diese welche jene zwirbelten ungewohnt viele Bälle kurzerhand durch die Reuse, was am Ende auch das Ergebnis wiederspiegelt.

5. Ladies dominieren SC durch Teamgeist - Dudes Ladies bestechen durch ihren Siegeswillen am Sonntagabend in der Limmer Sporthalle. Von Spiel zu Spiel kristallisiert sich die Stärke der Düdinnen heraus. Gegenseitiges Vertrauen bestärkt jeden Spielzug und so beschreibt das Ergebnis von 80 zu 44 gegen die "Osterwiecker-Rumpeltruppe" einen ansehnlichen Sonntagabend-Krimi.

6. Derbys der Oberliga knapp, Dudes Ladies als einziges Team mit hoher Punktzahl - Die Tabelle der Damen Oberliga Ost trügt darüber hinweg, dass die Dudes Ladies I nur wegen eines Meldefehlers im Spiel gegen den TKH auf Platz 4 stehen. Am Sonntag fanden auch noch die Derby-Spiele SC Weende vs. ASC Göttingen (61:58) und Wolfenbüttel vs. Braunschweig (51:54) statt. Beide Göttinger Teams sahen gegen die Dudes trotz des gefühlten Durchschnittsalter von 20 eher alt aus. Am nächsten Wochenende treffen die Düdinnen erstmals auf Wolfenbüttel. Auch dieses Team zeigt viel Potenzial; ergeizige junge Spielerinnen, die in der Talentschmiede beim TSV ausgebildet werden. Es bleibt also spannend!



15.11.2018

Stellt euch vor, es singt Helene Fischer über die ersten beiden Siege der Ladies 1 mit der Melodie von "Atemlos"...

ASC 53:78, SC Weende 55:71 (Helene hat sich außerdem im Bild versteckt)

Die Ladie Dudes eins beziehen ihren Weg
in den Sporthallen auf dem hölzernen Steg
Oho, oho

Auf drei Meter null fünf hängt der Korb dort oben
Vorsicht, da kommt gleich der Ball angeflogen
Oho, oho

Was die Ladies spieln, ist sonnenklar,
Basketball in der O-B-E-R-L-I-G-A
Euer Beifall hat es gezeigt, jetzt ist Ladies Zeit

Gnadenlos wolln wir gewinnen
Weil die Ladies eins neu beginnen
Gnadenlos dem Gegner einschenken
Ohne sich die Beine zu verrenken
Wir sind unzertrennlich, irgendwie unsterblich
Komm nimm den Ball und spiel mit mir
Was wir heute zeigen, wird euch auch gefallen
Überzeugt euch selbst und kommt zum Spiel

Der Spielbericht kommt heute, wenn auch ziemlich spät
Beim ASC in GÖ schauten wir mal was geht
Oho, oho

Mit 25 Punkten verlor Heim gegen Gast
Die Gäste Ladies spielten ganz ohne Hast
Oho, oho

Auch den Weender Sportclub zwei,
brachten sie das Fürchten bei
16 Punkte mehr für die Dudes
Back to the roots.

Gnadenlos Dreier schmeißen
Bis die Gegner ins Parkett beißen
Gnadenlos sind wir die Eins
Geradeso verlieren wir keins
Wir sind unzertrennlich, irgendwie unsterblich
Komm nimm den Ball und spiel mit mir
Was wir heute zeigen, wird euch auch gefallen
Überzeugt euch selbst und kommt zum Spiel



22.03.2018

Adrenalinestau bei den Ladies I

Glückbringer im Urlaub auf Übersee oder sonst wo … Jedenfalls nicht bei den Düdinnen und nicht bei den knapp 3000 hannoverischen Haushalten, die 13 Stunden frieren mussten… Es war das vorletzte Spiel und zugleich das letzte Heimspiel dieser Saison … unterstützt durch zwei eifrige Düdinnen Vicky und Wiebke auf dem Feld und einer fabelhaft motivierten Fangemeinde auf der Tribüne, selbst gut gelaunt und fit, starteten wir in den Kampf gegen die Osnabrücker Damen. Dieses Mal waren die Osna-Ladies nur zu siebt, das hat uns Mut gemacht, denn im Hinspiel lief es ja nicht so gut. Der Anfang war auch tatsächlich fantastisch! Gleich in der zweiten Minute trifft Antonia, in einem schönen hohen Bogen, den ersten Dreier dieses Spiels. Erstes Viertel geht zu Ende – 13:12!  So hätte es auch weiter gehen können, wenn bloß die Osnabrückerinnen nicht wie Jason Statham im Film „Crank“ zu viel Adrenalin bekommen hätten. So fiel ein Korb nach dem anderem; zweites Viertel 11:17, drittes 7:17…Was war da plötzlich los?!?!  Welche bösen Mächte oder schwarze Magie waren da bloß im Spiel?!?!? Jetzt hätten die Düdinnen ebenso einen Joker gut gebrauchen können– ihren eigenen Merlin, den Zauberer, oder einfach nur einen heftigen Adrenalinschub.  Ende gut, alles gut…sagt man so… doch nicht heute und nicht dieses Spiel (45:61) nicht diese Saison… Wir haben uns gut geschlagen und sind guter Dinge, dass die nächste Saison besser und fabelhafter wird!  Wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen, dann kriegen wir das schon alles hin ;)  Antonia (3); Vicky (5); Antje (6); Janne (1); Inga (9); Kim (20); Toma (1)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

© 2019 LINDEN DUDES e.V.  |  Fischerhof 12  |  30449 Hannover